(1.Damen) TSG Wiesloch gewinnt auch gegen den fünftplatzierten TV Schriesheim (31:20)

Am vergangenen Samstagnachmittag empfingen die Damen der TSG Wiesloch den Tabellenfünften aus Schriesheim.
Trotz personeller Ausfälle machte der TV Schriesheim es unseren Damen, besonders in der Anfangsphase des Spiels, nicht ganz einfach. Während die Gäste in der ersten Halbzeit bereits bis zur 14. Minute in Führung gingen, fanden die Wieslocherinnen nur nach und nach besser ins Spiel und konnten so die Führung übernehmen und diese weiter ausbauen. Letztendlich konnte man das Spiel doch überraschend deutlich mit 31:20 gewinnen.

Die schlechte Anfangsphase der Gastgeber kann insbesondere ihrer lückenhaften und unkonzentrierten Abwehrleistung zugeschrieben werden. Dadurch kassierte man bereits während der ersten Halbzeit vier Hinausstellungen und drei Verwarnungen. Nach der 2:4 Führung des TV Schriesheims konnte man erst in der 15. Minute den Spielstand durch schnelle Tempogegenstöße drehen. Dennoch gestaltete sich die erste Halbzeit auf Augenhöhe und die Gäste ließen nicht zu, dass man sich in dieser Phase mit mehr als 3 Toren absetzte ( 9:7/ 10:8/ 12:9). So gingen die beiden Mannschaften mit einem Spielstand von 13:11 in die Kabine.
Für die Wieslocher Damen war klar, dass man in der zweiten Hälfte sowohl seine Abwehr- als auch Angriffsleistung steigern müsse, um die 2 Punkte für sich gewinnen zu können.

Mit neuer Motivation schaffte man es bereits im ersten Angriff ein weiteres Tor auf seinem Konto zu verbuchen. Der TV Schriesheim ließ sich davon allerdings nicht beeindrucken und kämpfte sich wieder auf ein 14:12 heran. In der 38. Minute wurde es mit dem 17:16 noch einmal eng, daraufhin entgegneten die Gastgeberinnen mit dem entscheidenden 4:0-Lauf und konnten sich so bis zur 42. Minute mit 5 Toren absetzen.

In der Schlussphase gab man die Führung nicht mehr aus den Händen und konnte so durch schönes Zusammenspiel, mit einem Endergebnis von 31:20 siegen.
Trainer Frank Gerbershagen sagte nach dem Spiel: ,,Mit der Torchancenverwertung und unserer Abwehrleistung in der ersten Halbzeit können wir definitiv nicht zufrieden sein. Das haben wir in der zweiten Hälfte deutlich besser gemacht und konnten dem TV Schriesheim vor allem durch unsere Tempoverschärfung die Grenzen aufweisen. An die Leistung der zweiten Halbzeit wollen wir in den nächsten Spielen anknüpfen.“

Für die TSG spielten: Fiala; Ziegler(2), Klevenz (4), Lies(5), Schupp(4), Marischler(1), Hilgenhaus(5/3), Sauter(1), Strifler(6), Ruß(3), Laser, Hofstetter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.