Badenliga Herren 2017/2018

Liebe Handballfreunde der TSG,

mein erster Dank gilt wie immer allen Helfern, Freiwilligen, Sponsoren und unseren Fans welche die Mannschaft im vergangenen Jahr tatkräftig beim Ziel Klassenerhalt unterstützt haben.

Wieder einmal war es ein sehr spannendes Jahr, welches mit dem Höhepunkt eines gewonnenen großen „Finales“ endete und damit auch den Klassenerhalt bedeutete. Die Darbietung der Mannschaft im letzten Spiel war eine Fortführung der Lernkurve in der Rückrunde und lässt hoffen auf die kommende Spielzeit. Ein großes Lob hierfür für die Mannschaft von mir!

Nach den doch großen Veränderungen im vergangenen Jahr und den daraus resultierenden vielen kleineren Eingewöhungsproblemen, kommt es in diesem Jahr zu keinem größeren Umbruch, was für die Mannschaft nur von Vorteil sein kann. Die jungen Wilden haben sich eingelebt und durch große Bereitschaft und Fleiß ihren Platz im Team gefunden. Es freut mich, dass fast alle älteren etablierten Spieler an Bord bleiben, um den Jungen weiterhin die richtige Richtung zusammen mit dem Trainerteam zu zeigen.

Verlassen haben uns nach dieser Saison Vadim Kapp, Marvin Karolus und Matthieu Bederke. Allen dreien wünschen wir bei Ihren neuen Vereinen viel Glück und Erfolg!

Neu begrüßen dürfen wir in der Wieslocher Stadionhalle mit Stephan Ganshorn einen alten Bekannten. Studiums bedingt musste er vor einigen Jahren seine Zelte abbrechen, nun aber ist er im besten Handball-Alter zurück und wird eine große Bereicherung für das Team.

Ebenfalls als Neuzugang darf Hendrik Wagner bezeichnet werden. In der vergangenen Saison schon bei den letzten drei Spielen mitwirkend, konnte man bereits erahnen was er für die Mannschaft in der kommenden Saison bedeuten kann.

Neu auf der Trainerbank neben mir ist mit Oliver Bender ein echtes Wieslocher Urgestein. Vergangene Saison noch frischgebackener Aufsteiger in die Landesliga mit der 2. Mannschaft, hat er sich nun bereit erklärt, mir bei der interessanten Aufgabe wieder eine schlagkräftige und erfolgreiche 1. Herrenmannschaft zu formen, zu helfen.

Abschließend gilt es zu sagen, dass es uns gelungen ist eine interessante Mischung aus Spielern zu formen, welche durchaus für einige Überraschungen in diesem Jahr sorgen könnte. Begleitet uns auf diesem Weg und lassen wir die Stadionhalle wieder zu einer Festung werden.

Zusammen mit Euch schaffen wir das! Bitte unterstützt uns dabei nach Kräften.

 

Mit sportlichem Gruß
Patrick Körner


Badenliga Herren 2016/2017

52-emf-18-september-2016-_k7b0892-k-_

Liebe Handballfreunde der TSG,

zunächst möchte ich mich im Namen der Mannschaft, sowie allen Helfern der Mannschaft, für die Unterstützung während der doch sehr schwierigen und langen Spielzeit 2015/2016 bedanken.

Die gesteckten Ziele vor der Runde wurden aufgrund vieler Verletzungen, sowie anderer Umstände nicht erreicht. Es wurde zwar der Abstieg in aller letzter Sekunde abgewendet, doch zweifelsfrei wurde der positive Trend der vergangenen Jahre nicht komplett fortgeführt. Ich denke für einen etablierten Verein wie die TSG Wiesloch kann es nur das Ziel sein sich im gesicherten Mittelfeld der Badenliga wieder einzufinden. Dieses Ziel gilt es dieses Jahr zu verfolgen.
Ob dies gelingt, hängt auch davon ab ob der große Aderlass mit 8 Abgängen und den gegenüberstehenden 7 Neuzugängen gelingt. Der Umbruch der Mannschaft ist eingeläutet und wird spannend.
Leider musste uns in einer schwierigen Phase der vergangenen Spielzeit unser Trainer Matthias Rohr aufgrund persönlicher Umstände schweren Herzens verlassen. Ich denke für die Mannschaft, sowie auch für mich selbst, war dies ein Schock von dem es sich erst galt zu erholen.
Trotz vieler Widrigkeiten während der Saison ist doch besonders zu erwähnen, dass sich die Spieler um Kapitän Jonas Ruß vor allem in der Rückrunde sehr fokussiert und professionell auf die Aufgabe Klassenverbleib konzentriert haben und sich somit auch persönlich weiterentwickeln konnten. Auch deshalb von mir ein großes Lob an die Spieler!

Ebenfalls hervorzuheben ist die Tatsache, dass die TSG Wiesloch im Nachwuchsbereich eine hervorragende Arbeit leistet. Schon in der vergangenen Spielzeit waren die nachrückenden A-Jugend Spieler eine extreme Bereicherung für unser Team, sei es im Training oder im Spiel. Die junge Rasselbande um Simon van de Locht, Hannes Meudt, Nico Maier und Niklas Heim werden meines Erachtens, wenn Sie mit ihrem Trainingseifer weitermachen, die Mannschaft in den kommenden Jahren mitprägen. Hier gilt ein großes Lob an die Spieler sowie die A-Jugend deren Trainer. Vielen Dank dafür!

Um den großen Aderlass zu kompensieren wurden auf verschiedenen Positionen Neuzugänge geholt. Die zweite Torwartposition wurden mit dem jungen hungrigen Jan Wollitzer ergänzt, welcher aus der A-Jugend der JSG Leutershausen / Heddesheim kommt. Der gebürtige Östringer will nun versuchen den Übergang vom Jugend- in den Herrenhandball zu vollziehen, um zusammen mit unserem Urgestein David Böhler das Torhütergespann zu bilden.

Auf der im vergangenen Jahr doch stark verwaisten Linkshänder-Position haben wir nach Ausfall und Abgang von David Späth nun drei Neuzugänge zu vermelden: Vadim Kapp, Jonas Dutzi und Matthias Dörr.

Vadim Kapp stammt aus Forst und war bisher für die SG Heidelsheim / Helmsheim aktiv. Er konnte bereits einige Erfahrung in der 1. Herrenmannschaft sammeln und wird somit zu den Stützen unserer Mannschaft zählen.
Ebenfalls von der A-Jugend JSG Leutershausen / Heddesheim und ebenfalls gebürtige Östringer ist Joans Dutzi. Der wurfgewaltige Linkshänder will nach seiner schweren Knieverletzung nun ebenfalls den Übergang in den Herrenbereich schaffen. Dass dies zweifelsfrei funktionieren kann und wird, konnte er in einigen Trainingsspielen schon deutlich sichtbar zeigen.
Als weiteren Linkshänder wurde der torgefährliche Rechtsaußen Matthias Dörr vom TV Forst geholt. Matthias kann schon auf einige Jahre Herrenhandball verweisen und wird mit seiner ruhigen Art eine Bereicherung für die Mannschaft sein.
Ebenfalls von der SG Heidelsheim / Helmsheim kommt der Kreisläufer Marvin Karolus. Marvin ist durch und durch eine Kämpfernatur und wird mit seinem robusten Einsatz und Elan wohl der Motivator der Mannschaft sein.
Als Ersatz auf der Mittelposition, für den nun die nächsten Monate ausfallenden Max Meudt, wurde Matthieu Bederke geholt. Matthieu spielte die vergangenen Jahre in der Landesliga-Mannschaft der SG Kronau Östringen und wird versuchen diese Lücke zu füllen. Aufgrund seiner schnellen Auffassungsgabe und seinem großem Willen wird er schnell unserem Anspruch an ihn gerecht werden.
Als letzten Neuzugang gilt es Benny Maier zu erwähnen. Benny ist der ältere Bruder unseres A-Jugend Spielers Nico und will versuchen nach einer „handballfreien“ Zeit wieder aktiv in den Handballbetrieb einzugreifen. Benny spielte in der Jugend bei der SG Kronau Östringen und ist technisch und taktisch hervorragend ausgebildet. Wenn in einigen Wochen die körperlichen Rückstände aufgeholt sind, wird er hoffentlich eine Bereicherung für die Mannschaft.

Für mich selbst wird es die erste „komplette“ Herren-Spielzeit als Trainer. Der Anspruch an mich selbst eine konkurrenzfähige Mannschaft zu formen, die Spieler zu motivieren und besser zu machen, bereitet mir seit Wochen riesigen Spaß. Ich hoffe, dass sich die Mannschaft für ihren vorbildlichen Trainingsfleiß belohnt. Für uns gilt es zusammenzuwachsen und sich über die Spielzeit zu steigern. Wenn dies gelingt, werden wir die nötigen Punkte für unser aller Ziel erreichen.

Zusammen mit Euch schaffen wir das! Bitte unterstützt uns dabei nach Kräften.

Mit sportlichen Gruß

Patrick Körner


 Badenliga Herren 2015/2016

TSG Wiesloch Handball Badenliga Herren 2015_2016hp

Liebe Handballfreunde der TSG zunächst möchte ich mich im Namen der Mannschaft für die Unterstützung während der letzten Spielzeit bedanken. Sportlich ist für die vergangene Runde ein positives Fazit zu ziehen. Zwar mussten wir uns wieder mit einem Platz in der unteren Hälfte der Tabelle begnügen, jedoch sind 9 Punkte mehr als im Vergleich zur Saison 2013/2014 eine Steigerung, die ohne namhafte Zugänge erreicht wurde. Einige unserer Spieler haben sich weiterentwickelt und haben auch andere Vereine auf sich aufmerksam gemacht. Es ist dem tollen Zusammenhalt des Teams, aber auch dem guten Umfeld des Vereins zuzuschreiben, dass sich unsere Leistungsträger trotz Anfragen höherklassiger Vereine wieder für die TSG entschieden haben.

Besondere Freude haben uns die A-Jugendspieler Sebastian Sauter und Hendrik Wagner gemacht, da sie nicht nur durch Trainingsfleiß, sondern auch mit tollen Leistungen Ihren Platz in der Mannschaft gefunden haben. Diesen Weg wollen wir weiter verfolgen und auch dieses Jahr wieder 3-4 Spieler der diesjährigen A-Jugend in die 1. Herrenmannschaft integrieren. Die ersten Einheiten und Testspiele haben bereits gezeigt, dass dies unser Spiel bereichern wird.

Diese Saison stehen 5 Abgängen nur 2 echte Neuzugänge entgegen. In der Qualität der Stammspieler werden wir dies sicher kompensieren können, jedoch macht die Breite des Kaders durchaus Kopfzerbrechen. Insbesondere auf der rechten Seite haben wir einen Aderlass von 4 Spielern (Kling, Kloé, Lampert und Zander) zu beklagen, so dass wir mit nur einem Linkshänder in die neue Saison gehen.

Unsere beiden Neuzugänge sind ein echter Gewinn. Luca Messerschmidt (vergangene Saison 1b) wird die Lücke am Kreis schließen, die Stephan Ganshorn hinterlässt. Luca ist physisch stark und besticht durch seinen Einsatz und Ehrgeiz. Mit seinen 22 Jahren ist er außerdem noch sehr jung und entwicklungsfähig.

Die Verpflichtung von Patrick Körner (SG Kronau/Östringen II) ist für unser Team ein absoluter Glücksfall. Patrick ist 33 Jahre und kann auf knapp 15 Jahre in der 2. Bundesliga und Regionalliga zurückblicken. Er wird mich als spielender Co-Trainer im Trainingsalltag entlasten und uns als Allrounder im Rückraum verstärken. Menschlich ist der Gewinn für mich mindestens genauso groß wie sportlich, da er zu den aufrichtigsten und verlässlichsten Menschen gehört, die ich kenne. Dass er außerdem ein unheimlich guter Motivator ist und gerne die Schmerzgrenzen der Belastung austestet, haben seine neuen Mitspieler schon zu spüren bekommen.

Ich freue mich unheimlich auf die kommende Runde und insbesondere die Spiele in der Stadionhalle. Ich bin davon überzeugt, dass wir uns – wenn wir vom Verletzungspech verschont bleiben – einen Platz in der oberen Hälfte der Tabelle erkämpfen können. Bitte unterstützt uns dabei nach Kräften.

Mit sportlichen Grüßen
Matthias Rohr