(Badenliga Damen) Damen gewinnen verdient gegen die HG Saase

Am vergangenen Mittwoch starteten die Damen der TSG Wiesloch in den zweiten Versuch, das Auswärtsspiel gegen Saase zu bestreiten. Nachdem am eigentlich angesetzten Termin (03.03.18) keine Schiedsrichter erschienen sind, musste man das Spiel zwangläufig auf einen anderen Tag verlegen. Doch dies sollte der TSG keinen Abbruch tun – so wurde das Spiel am Mittwoch von Trainer Frank Gerbershagen als „Muss-Spiel“ deklariert, wollte man an Nußloch dranbleiben und weiterhin die Chance haben aufzusteigen.

Dementsprechend motiviert startete Wiesloch in die Partie und konnte sogleich den ersten Treffer auf ihrem Konto verbuchen. Doch gleich im nächsten Angriff hatte Saase die passende Antwort parat. Bis zur 9. Minute ging es Schlag auf Schlag: die TSG legte vor und die HG zog sofort nach (1:2; 3:3; 4:5). Doch dann zog Wiesloch das Tempo deutlich an und überrollte die Heimmannschaft mit einem 0:7 Lauf (4:12). Vor allem die erfolgreichen Kontertore verhalfen Wiesloch zu dieser deutlichen Führung, die durch die starke Abwehrleistung erzielt werden konnten. Auch die Auszeit die Saase in der 22. Minute nahm, änderte nicht mehr viel am starken Auftritt der Wieslocher Damen, sodass man mit einer 8 Tore Führung in die Pause gehen konnte (10:18).

Halbzeit zwei begann genau wie die erste Hälfte des Spiels. Erst ab der 46. Minute erlaubte sich Wiesloch einen kleinen Einbruch, sodass Saase mit einem 0:3 Lauf auf 5 Tore herankam (19:24). Doch ab diesem Zeitpunkt schlichen sich immer mehr Fehler in das Spiel der TSG, sodass man die HG sogar bis auf 3 Tore herankommen ließ (25:28). Vor allem die zahlreichen Schlagwürfe aus dem Rückraum auf Seiten der Gastgeber, vergebene Torchancen und Absprachefehler in der Abwehr, führten in dieser Phase des Spiels dazu, dass Wiesloch die Partie noch einmal etwas spannender machte. Doch letztendlich konnte man das Spiel mit einem Endstand von 28:32 für sich entscheiden!

Trainer Frank Gerbershagen zum Spiel: „Zunächst haben wir unsere Hausaufgaben gemacht und einen wichtigen Sieg eingefahren. In der ersten Halbzeit zeigten wir tolle Handball mit viel Tempo und konsequentem Torabschluss. Durchgang Zwei mussten wir bis zum Ende zittern, weil wir in der Abwehr nachließen und im Angriff zu viele Chancen liegengelassen haben. Wir haben den Gegner selbst noch einmal stark gemacht. Jedoch was das Team zum Ende noch einmal hellwach und setze zur richtigen Zeit die entscheidenden Treffer zum verdienten Auswärtserfolg in Saase!“

Für die TSG spielten:
Tor: Fiala, Karipidis
Feld: Ziegler (2), Klevenz (2), Lies (4), Schupp (2), Marischler (5), Rudolph, Hilgenhaus (2), Sauter (12/7), Strifler (2), Ruß (1), Laser, Hofstetter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.