(Badenliga Herren) TSG Wiesloch vs. HC Neuenbürg

Die TSG die sich in den letzten Wochen in bester Form zeigte und bewies dass sie auch gegen die Mannschaften der Tabellenspitze sehr wohl mithalten kann, kam vergangenen Samstag in den Genuss das Spitzenreiterteam aus Neuenbürg begrüßen zu dürfen.

Wie auch die vergangenen Wochen fand Wiesloch exzellent in das Spiel. Vor allem defensiv stand man wieder sehr konzentriert und profitierte von geblockten Bällen und einem sehr guten Zusammenspiel mit dem Torhüter. Woche für Woche spielt sich Basti Sauter mehr und mehr in den Mittelpunkt der Körner Sieben. Beim 7-4 mitte der ersten Hälfte gelang es den Weinstädtern durch einfache Tore auf 11-4 fortzuziehen. Aber wäre die TSG nicht die TSG wenn sie schon so früh eine Partie entscheiden würde und so hielt sie alles offen und zog sich lediglich mit einer 13-12 Führung in die Kabine.
Auch die 2. Hälfte dominierte der Wieslocher Handball. 15 Minuten vor Abpfiff schaffte man es erneut mit 5 Toren zu führen was es am Ende umso abstruser erscheinen lässt wie die TSG ihre 59 Minuten lang verteidigte Führung am Ende doch noch aus der Hand geben konnte. Immerhin rettete man einen Punkt ins Ziel was jedoch die Trübsal der Wieslocher Akteure nicht minderte.

Auch Patrick Körner zeigte sich enttäuscht, fand an diesem Abend nur schwer Worte und lenkte den Fokus auf die kommende Partie nächsten Samstag um 19 Uhr gegen Plankstadt in eigener Halle.

Für die TSG spielten:
N. Maier 4, Olbrich, Baust, Zehrbach 2, Dutzi 3, Ganshorn, F. Sauter 4, B. Maier, Körner 4, van de Locht 4, Hecker 2, Neff, im Tor: S. Sauter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.