(Damen I) Wieslocher Damen machen es sich gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen selbst schwer

Nach dem deutlichen Sieg letzte Woche wollte die Wieslocher Mannschaft an die Leistung anknüpfen und den bis hierhin ungeschlagenen Gästen aus Schwetzingen die ersten Punkte auf dem Konto klauen.

Das Spiel für unsere Damen begann nicht gut, sie fanden schlichtweg nicht ins Spiel. Durch technische Fehler auf beiden Seiten befanden die Mannschaften sich jedoch bis zum 8:8 auf Augenhöhe. Abspielfehler, vergebene Torchancen und das ein oder andere nicht gepfiffene Foulspiel ließen die HG in den letzten 7 Minuten der ersten Halbzeit auf vier Tore wegziehen und so ging es mit einem Rückstand von 9:13 in die Kabine.

Diesem 4 Tore Vorsprung lief man das gesamte restliche Spiel nach. An den insgesamt 13 Zeitstrafen und 17 7m-Würfen auf beiden Seiten sieht man, dass das Spiel von Härte geprägt war. Die Reihe der HG Oftersheim/Schwetzingen setzte dies im Angriff sowie in der Abwehr einen Tick besser um. Obwohl die TSG in der 44. Minute nochmal auf 2 Tore (18:20) rankommen konnte, wurde das ganze Spiel nicht einmal die Führung übernommen. Die Gäste spielten ihr Spiel souverän zu Ende und gewannen mit 27:31.

Nun hat die Mannschaft 3 Wochen Zeit, an ihren Schwächen zu arbeiten, um dann am 20.10. auswärts gegen Brühl anzugreifen.
Es spielten: Katharina Fiala im Tor, Luna Baumgärtner, Carolin Klevenz (2), Francesca Kuhn (1), Helena Schupp (1), Hannah Reichenbach, Franziska Rudolph (4), Pia Hilgenhaus (7/5), Johanna Sauter (7/5), Sophie Laser, Helen Baumgärtner (4), Kira Hofstetter, Janine Rüffer (1)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.