post

Länderspieldebüt für Hendrik Wagner

Vergangene Woche berichtete die TSG bereits im Zuge des Ausflugs der Jugendabteilung zum Spiel der Eulen Ludwigshafen von Hendrik Wagner, welcher seinen Heimatverein zu einem Spiel der 2. Bundesliga einlud. Nun steht Hendrik vor dem nächsten großen Schritt seiner noch jungen Karriere. Er wurde in das 19-köpfige Aufgebot der deutschen Handballnationalmannschaft für zwei anstehende Länderspiele gegen Portugal berufen. Der Wieslocher nahm bereits Mitte Oktober an einem dreitägigen Trainingslehrgang des Perspektivkaders des deutschen Handballbundes (DHB) teil. Dort konnte Hendrik Wagner sein Können unter Beweis stellen und  Bundestrainer Alfred Gislason von seiner Leistung überzeugen. Folglich nominierte Gislason für den seit dem 01.11. andauernden, einwöchigen Trainingslehrgang zu den Routiniers fünf Debütanten, zu denen Hendrik Wagner gehört. Mit einem weiteren Spieler des VFL Gummersbachs ist er der einzige Spieler, der in der laufenden Saison in der 2. Handballbundesliga aktiv ist. Nach der eher enttäuschenden Leistung bei den Olympischen Spielen war eine Umstrukturierung des Nationalteams zu erwarten. So heißt es vom DHB, dass mittel- und langfristig mit frischem Wind und neuen Gesichtern ein starkes Team für die anstehenden Aufgaben geformt werden soll.

Hendrik Wagner freut sich auf die bevorstehende Herausforderung und auch sein Heimatverein fiebert auf das Länderspieldebüt des Handballers hin. Am 05.11. ist es soweit, das erste Spiel findet am Freitag um 20:15 Uhr in Luxemburg statt (Live auf Sport1). Bevor dann am Sonntag (07.11.) am „Tag des Handballs“ das zweite Länderspiel gegen Portugal um 15 Uhr starten wird (Livestream via zdfsport.de). Um die Teilnahme von Hendrik gebührend zu feiern, wird die Handballabteilung der TSG Wiesloch das Spiel am Sonntag beim gemeinsamen Public Viewing verfolgen und hoffentlich die ersten Einsatzzeiten von Hendrik Wagner im Trikot der Nationalmannschaft bejubeln können. Hendrik Wagner wird im Nationaltrikot die Nummer 27 tragen, jene die er zuletzt bei der TSG Wiesloch im aktiven Bereich getragen hat und die er mit seinem Heimatverein verbindet.

Foto: DHB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.