post

Souveräner Auswärtssieg der 2. Damenmannschaft gegen die HG Oftersheim/Schwetzingen 2

Mit einer tollen Mannschaftsleistung sicherte sich die 2. Damenmannschaft am Sonntagabend in Oftersheim zwei Punkte im Duell gegen den direkten Tabellennachbarn.

Die Wieslocher Damen brauchten ein paar Minuten, um sich in die Partie einzufinden, doch spätestens ab der 11. Minute (4:4) war das Team wach. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, bis Wiesloch in der 26. Minute erstmals mit drei Toren in Führung ging (7:10). Die Abwehr stand nun kompakter und ließ den Rückraum der Gastgeberinnen nicht mehr so oft zum Zug kommen. Auch im Angriff baute man nun mehr Druck auf und konnte vor allem über 1:1-Aktionen und Gegenstöße Tore erzielen. Mit einer drei Tore-Führung ging es dann auch in die Halbzeit (10:13).

In der Kabine nahm man sich vor, den Vorsprung weiter auszubauen, was auch umgesetzt wurde. Bis zur 36. Minute kamen beide Mannschaften immer wieder zum Torerfolg (13:16), dann aber folgte eine starke Phase der TSG mit vielen Ballgewinnen in der Abwehr, die direkt in Konter-Tore verwandelt wurden. So hatte man sich in der 40. Minute erstmals eine 7-Tore Führung erspielt und zwang die Gegnerinnen zu einer Auszeit. Die TSG schaltete kurzzeitig einen Gang herunter und ließ die Gegnerinnen durch einige leichtsinnige Fehler noch einmal auf fünf Tore herankommen. In der 49. Minute (16:21) entschloss sich das Team dann aber aus dem Kurzschlaf zu erwachen und das Spiel endgültig zu entscheiden, denn mit einem 5:0 Lauf wuchs der Vorsprung auf zehn Tore an (16:26, 56. Minute). Das Ergebnis galt es jetzt nur noch zu verwalten und so stand es nach 60 Minuten 19:27 für die TSG Wiesloch.

Alles in allem hat das ganze Team 60 Minuten lang eine gute Leistung gezeigt. Vor allem Torfrau Sarah gilt es aber hervorzuheben, die in ihrem ersten Spiel als alleinige Torhüterin viele Würfe der Gastgeber parierte und nur einen der vier gegnerischen Sieben-Meter in ihr Tor ließ. Ebenso erfreulich war die erfolgreiche Rückkehr von Lea Marischler nach langer Verletzungspause, die sich mit guter Abwehrarbeit und einigen wichtigen Treffern schon wieder in sehr guter Form präsentierte. Die Abstimmung in der Abwehr funktionierte die meiste Zeit über gut und vor allem das schnelle Konterspiel und die vielen schönen Einzelaktionen im Angriff waren verantwortlich für den Sieg. Jetzt gilt es, das Zusammenspiel im Angriff zu verbessern und an der leider noch unübersehbaren Fehlerquote zu arbeiten.

Die Mannschaft steht nun im soliden Mittelfeld der Tabelle und möchte nächsten Samstag den Positiv-Trend in der Stadionhalle um 15 Uhr gegen die SG Schwarzbachtal fortsetzten. Natürlich freut man sich über Unterstützung auf den Rängen.

Für die TSG Wiesloch spielten: S. Hammerlindl, F. Schichtel, G. Kerner (2), P. Hünlich, S. Blum (4), L. Marischler (4), L. Schwalbach (4), V. Matic, A. Körner, L. Hauswirth (3), J. Flender (9/3)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.