(wB BWOL) Klare Niederlage gegen Platz 1 der BWOL

(cew) Dieses Wochenende startete die weibliche B-Jugend der TSG Wiesloch in die Rückrunde und musste sich zum ersten Mal in diesem Jahr, zu Hause direkt dem stärksten Gegner der Runde, der TuS Metzingen, entgegenstellen. Man wusste schon zuvor, dass ein erneuter Sieg gegen diese Mannschaft, welche sonst bisher ungeschlagen ist, nur mit viel Ehrgeiz und einer Topleistung wie im Hinspiel zu bewältigen wäre.
Die Mädels waren heiß auf dieses Spiel und hatten schon die Wochen zuvor hart trainiert. Zwar war man immer noch etwas bedrückt, da aufgrund vieler Verletzungen, der Kader auf 10 Spielerinnen geschrumpft war, jedoch ging man trotzdem voll entschlossen in dieses Spiel, um noch einmal zu zeigen, dass wir nicht ohne Grund das einzige Team sind, welche diese Mannschaft bisher besiegen konnte.

Die Mädels starteten gut ins Spiel, es gab einige unnötige technische Fehler und unkonzentrierte Abschlüsse, welche der Gegner ausnutzte und sofort bestrafte, jedoch konnte man gut mit den Metzingern mithalten und ging so, relativ zufrieden, mit einem Halbzeitstand von 9:11, in die Pause. Natürlich spürten die Mädels und Trainer aus Wiesloch auch den Ehrgeiz der Gäste und dass diese heute in sehr guter Form waren und uns die 2. Halbzeit noch einmal richtig schwer machen würden. Also hieß es: Fehler minimieren, Kopf hoch und nochmal alles geben.

Anpfiff der 2. Halbzeit: Die Metzinger Mädels brachten weiterhin ihre Leistung und hielten die Gastgeber ziemlich auf Trapp. Aufgrund teilweise zu harter Abwehr der Gegner und aus Wieslocher Sicht nachlässiger Schiedsrichterleistung, starteten unsere Mädels nicht gut in die 2. Halbzeit. Die Bälle flogen ohne Bedrängnis in die Arme der Abwehr, die Torabschlüsse waren unplatziert und dies wurde konsequent über Tempogegenstöße bestraft, weshalb man bereits in der 30. Minute, von einem 2 Tore, auf einen 6 Tore Rückstand zurückfiel. Das Pech stand nun auf unserer Seite, die TSG Mädels waren sichtlich geknickt, versuchten aber, sich irgendwie wieder aufzurappeln und sich noch einmal heran zu kämpfen. Dies gelang jedoch nicht. Die Kräfte ließen, aufgrund geringer Auswechselmöglichkeiten und einem heute sehr starken Gegner, immer mehr nach und die Abschlüsse fanden ihren Weg nicht ins gegnerische Tor, weshalb unsere Torfrauen größtenteils den Kontern der Gegner unterlegen waren. Somit musste man sich mit einem Endstand von 19:29 geschlagen geben. Ein harter Schlag für unsere Mädels, da sie eigentlich einen guten Start bis zum Ende der ersten Halbzeit hingelegt hatten, jedoch musste man heute einfach die starke Leistung der Gegner und unsere Schwächen anerkennen.

Somit muss man sich eingestehen, dass die Tussies nicht ohne Grund auf dem ersten Platz stehen und man trotzdem stolz sein kann, dass man dieser Mannschaft die bisher einzigen 2 Punkte genommen hat.

Für die TSG spielten:
Im Tor: Sina Golla, Lena Gößner
Nicole Weschenfelder (4/1), Nalan Köse (2), Nele Heckmann (1), Elena Winnewisser (7), Regina Veith, Celina Weschenfelder (3/2), Francesca Kuhn (2), Annkathrin Sprößer

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.