post

„Wiesloch steigt auf“ … hieß es vor 16 Jahren

Wir blicken zurück und erinnern uns: Die TSG Wiesloch Herren machten am 28.03.2004 den Aufstieg in die heutige Badenliga perfekt und ist somit der Dino der Liga! Seit 16 Jahren spielt die TSG nun wieder in Badens höchster Spielklasse. Hier der damalige Spielbericht mit Meisterbild. Der Jubel auf dem Wieslocher Rathaus Balkon durfte natürlich nicht fehlen.

29.03.2004 Herren machen Meistertitel perfekt

Nach dem 27:21 (15:14) Sieg am vergangenen Sonntag gegen die Reserve des TSV Birkenau machte die Herrenmannschaft den Aufstieg perfekt. Nach fast 20 Jahren spielen unsere Herren nun wieder in der Badischen Oberliga.
Schon zu Beginn des Spiels merkte man den Zuschauern in der voll besetzten Stadionhalle die Nervosität über das Kommende an. Jeder in der Halle zitterte mit und wollte unsere Herren zum Sieg schreien. Das übertrug sich auf das Spielfeld und so hatte Birkenau den besseren Start. Bis auf 6:10 konnten sich die Gäste absetzen, ehe sich das Tempospiel der Wieslocher durchsetzte. So ging man das erste Mal kurz vor der Halbzeit mit 15.14 in Führung. Nach dem Pausentee war der Widerstand der Gäste gebrochen. Immer wieder scheiterten Sie am gut aufgelegten Wieslocher Goalie Christian Peitz, der seinem Kollegen Dominik Delfs in nichts nachstand. So wurde der Vorsprung größer und größer. 5 Minuten vor Spielende war jedem in der Halle klar. Es ist vollbracht. Die letzten Minuten des Spiels hielt es die Zuschauer nicht mehr auf ihren Bänken und sie beglückwünschten die Mannschaft mit Standing Ovations. Nach dem Spiel brachen alle  Dämme und die Freude über den gelungenen Aufstieg war riesengroß. Die Stadionhalle glich einem Tollhaus und bis spät in die Nacht wurde feucht fröhlich gefeiert. Auch am Montag war mit den Feierlichkeiten noch nicht Schluss. Höhepunkt war der Jubel auf dem Rathausbalkon mit Oberbürgermeister Schaidhammer (siehe Bild). So nahm die Saison ein gutes Ende und endlich spielt Wiesloch wieder da, wo es hingehört: In der Oberliga.
Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainergespann Stefan Bender und Andreas Seganfredo.

Für die Meistermannschaft spielten:
Christian Peitz, Felix Grebesich und Dominik  Delfs im Tor,
Kai Weckesser, Stefan Bender, Oliver Bender, Christian Hlawatsch, Thomas Eipl, Michael Heger, Niels Rensch, Matthias Guzy, Marco Michels, Philipp Müller, Markus Aldinger, Marc Fehrenbach, Benjamin Böhler, Hasan Bekyigit

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.