wJA: Erkämpftes Unentschieden in letzter Sekunde

Am vergangenen Samstag war die weibliche A-Jugend der TSG Wiesloch zu Gast bei der SG Kronau/ Östringen.

Ohne hohe Erwartungen startete man von Anfang an mit viel Kampfgeist in die Auswärtspartie. Die ersten sechs Minuten gehörten den Kronauern, die sich eine 4:1 Führung erspielten. Nun kam aber auch der Angriff der Wieslocher Mädels immer besser ins Spiel und man konnte durch schöne Tore über die linke Seite auf 5:5 ausgleichen. Auf beiden Seiten wurde in der Abwehr um jeden Ball gekämpft, sodass sich die beiden Mannschaften zur Halbzeitpause mit einem knappen 13:12 trennten.

Die Marschroute für die 2.Hälfte war klar vorgegeben. Mit schnellem und druckvollem Spiel nach vorne und sicher verwandelten Siebenmetern konnte das Spiel gedreht werden (15:17). Die A-Jugend der SG ließ sich dadurch nicht einschüchtern und kam auf 19:19 ran. Die Partie war weiterhin sehr ausgeglichen, sodass sich kein Team entscheidend absetzen konnte. Bei einem Spielstand von 24:23 nahm die Trainerin der TSG Wiesloch sieben Sekunden vor Spielschluss eine Auszeit. Nun wurde es nochmal spannend. Der Ball kam aus der eigenen Hälfte zu Nora Schmidt, die sich den entscheidenden Wurf nahm und zur Schlusssirene ausgleichen konnte.

Nun gilt es an den Leistungen vom letzten Spiel anzuknüpfen und weiterhin im Training hart zu arbeiten. Die Mannschaft hat 3 Wochen Zeit, um sich auf das nächste Spiel am 07.11. gegen die TSG Ketsch vorzubereiten.

Für die TSG spielten:
Tor: Fiala
Feld: Mirtsis (1), Berti, Reichenbach, Schupp (7), Ziegler, Hünlich, Kleinert (1), Hoffmann (6/3), Schmidt (2), Erdönmez, Hofmann (7/3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.