(wJA) Erster Schritt zur Badenliga

(fh). Die weibliche A-Jugend der TSG Wiesloch und der Spielgemeinschaft Rot/Malsch spielen um den direkten Qualifikationsplatz des Handballkreises Heidelbergs für die Badenliga Saison 2016/17. Im Hinspiel in der heimischen Stadionhalle am Samstag legte das TSG Team mit einem 29:23(13:10) Sieg die Grundlage für eine erfolgreiche Wiederqualifikation.

Die ersten Minuten des Spiels zeigten deutlich, dass Wiesloch auch das Rückspiel hochkonzentriert angehen muss: Rot/Malsch agierte zunächst mit einer offen Deckung, auf die Wiesloch sich nicht sauber einstellen konnte, und ging in Führung (0:3, 2:5). Nachdem die Zuordnung und das Verschieben in der eigenen Abwehr besser organisiert wurden, gelangen auch zunehmend die Offensivaktionen. Insbesondere das schnelle Spiel über Linksaußen, aber auch variable Aktionen aus dem Rückraum brachten die Kurpfälzerinnen Tor für Tor an Rot/Malsch heran (6:8, 9:9). In den letzten Minuten der ersten Halbzeit wechselten die TSG Jungdamen mit einem energischen 4:0 Lauf endgültig auf die Überholspur. Mit dem Halbzeitstand von 13:10 trennten sich beide Teams zur Pause.

Nach dem Wiederanpfiff kam die Spielgemeinschaft Rot/Malsch aber erneut ins Spiel. Wiesloch konnte mehrere Angriffe nur mit Foulspiel abblocken, was der gut pfeifende Schiedsrichter gleich mit mehreren Siebenmeter ahndete. Da die Gäste diese sicher verwandelten, schmolz der Vorsprung wieder dahin (15:14, 19:18). In einer nun hoch spannenden Partie zündete die TSG aber ein Feuerwerk von Tempogegenstößen. In schneller Folge wurde Bälle in der Abwehr gefangen und im Konter sicher versenkt. In dieser Phase kontrollierte Wiesloch das Spiel sicher und baute daher den Vorsprung beständig aus (21:18, 26:23). Wieder war es die Schlussphase, in der das Rot/Malscher Team dem Ansturm nichts mehr entgegensetzen konnte und den konditionell stärkeren Wieslocherinnen mit einem 4:1 Lauf der Endstand zum 29:23 gelang.

Das Rückspiel ist für kommenden Samstag um 16:00h in der Reblandhalle in Malsch angesetzt. Rot/Malsch wird hier den Heimvorteil und ihre spielerischen Qualitäten einsetzen wollen. Doch die Wieslocher Trainer Frank Gerbershagen und Holger Mengesdorf werden das Wieslocher Team sicherlich wieder optimal einstellen, um das Ziel Badenliga zu erreichen.

Es spielten: Tor: Kraus Feld: Mirtsis(2), Schwalbach(1), Flender(4), Gärtner(1), Reichenbach(3), Ziegler(4), Hünlich, Kleinert(2), Hoffmann(8),  Behr(1), Erdönmez(2), Matic, Hofmann(1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.