post

Denkbar knapper Auswärtserfolg der männlichen D-Jugend bei der SG Bammental/Neckargemünd

Mittlerweile bestritten die Jungs unter Trainerteam Lea Marischler und Francesca Kuhn ihr fünftes Rundenspiel.

Während man sich beim Saisonauftakt in Dielheim noch deutlich mit 17:29 geschlagen geben musste, gelang in der darauffolgenden Partie gegen die KuSG Leimen der erste Rundensieg. Die in der ersten Hälfte der Partie durch das 3:3-System noch deutlich von ihren extrem flinken Angreifern profitierenden Leimener legten einen 20:17 Halbzeitstand hin. Erst mit der zweiten Hälfte und einer voll besetzten offensiven Abwehrform machte man es dann auch den Gästen schwerer, zum Torerfolg zu kommen, konnte sich aber selbst immer wieder mit schön vorgetragenen Angriffen in Wurfposition bringen und zum Torerfolg kommen. So arbeitete man sich Tor um Tor zur 38. Spielminute zur ersten Führung hin und gab diese dann beim Endstand von 28:27 auch nicht mehr her.

Im dritten Spiel konnte man sich gegen die JSG Rot/Malsch II mit 41:17 dann mal richtig austoben. Dann jedoch reichte es gegen die SG HD/Kirchheim in der nächsten Begegnung leider nur zu einem 24:24 unentschieden. Die Partie hätte am Ende in beide Richtungen ausgehen können und es fühlte sich eigentlich eher wie ein Punktverlust und nicht wie ein Punktgewinn an.

Am vergangenen Wochenende trat man nun bei der SG Bammental/Neckargemünd an. Lediglich bis zur 4. Minute konnte der Gastgeber noch vorlegen, ehe die Wieslocher Jungs das Zepter in die Hand nahmen und sich zwischenzeitlich gar mit 5 Toren absetzen konnten. Allerdings gab die SG zu keiner Phase des Spiels auf und schaffte es, sich immer wieder sogar auf ein Unentschieden heran zu pirschen, ehe Wiesloch wieder mit 2 Treffern davonziehen konnte.

Nach dem erneuten Ausgleich beim 27:27 in der 38. Spielminute schaffte es in den folgenden Angriffen keiner der beiden Mannschaften, einen Treffer zu setzen, und so war es dann Paul vorbehalten, wenige Sekunden vor Abpfiff zum viel umjubelten Siegtreffer der TSG Wiesloch von 28:27 einzunetzen. Der Sieg war aber letzten Endes auch nicht unverdient, betrachtet man die gesamte Spielzeit, und dies, obwohl morgens vor der Partie noch unerwartet Spieler ihre Teilnahme absagten und man mit dezimiertem Kader antreten musste.
Mit 21 Jungs müssen ohnehin auch immer mal Spieler komplett aussetzen, weshalb versucht wird, die Spielzeiten gleichmäßig zu verteilen.

Die nächste Partie bestreitet die D-Jugend am 17.11.19 um 14:10 Uhr in der Stadionhalle gegen den TV Sinsheim.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.