Wiesel bei den Special Olympics in Kiel

Der Ausflug nach Kiel war für die Wiesel der TSG Wiesloch eine ganz besondere Reise. Bei den nationalen Spielen von Special Olympics (kurz SO, weltweiter Verband für Sportler mit geistiger und mehrfacher Behinderung) kehrte man mit 2 Medaillen im Gepäck zurück . Zudem durften sich drei Spielerinnen aus dem Damenteam über eine Einladung zu einem Sichtungswochenende für die Auswahl der Nationalmannschaft freuen und Jutta Wallenwein wurde zur Nationaltrainerin bestimmt. Somit haben sie die einmalige Chance bei den Special Olympics World Games im kommenden Jahr in Abu Dhabi dabei zu sein.

Das Turnier in der Landeshauptstadt von Schleswig Holstein wurde in 3 Wettbewerben ausgetragen 1.Traditional : bestehend nur aus Athleten/innen mit Handicap 2. Unified, bestehend aus Athleten/innen mit Handicap und Athleten/innen ohne Handicap (sogenannte Partner) 3. Damen traditional, bestehend nur aus Athletinnen mit handicap.

Die Spiele:

Die Wieslocher Wiesel waren mit 2 Teams angetreten. Bronze holten sich die Wiesel im traditionellen Wettbewerb in Ihrer Leistungsgruppe und waren am Ende, trotz der lautstarken Unterstützung des Publikums, dem SV Werder Bremen und dem Team Turnados in packenden Spielen dann doch knapp unterlegen.
Dominik sorgte im Tor mit seinen tollen Paraden und konstanter guter Leistung im gesamten Turnier für den nötigen Rückhalt des Teams, Andi mit seinem scharfen Auge für nötige Konter und schnelle Tore, Steffen mit seinem Hammerwurf für die Rückraum Tore und Markus mit seinem Durchsetzungsvermögen für die Power Tore. Jonas überzeugte mit gutem Stellungsspiel am Kreis, Benny und Noah mit ihrer starken Abwehrarbeit . Jasmin konnte trotz Ihrer Doppelbelastung für das Damenteam und für die Wiesel spielen zu müssen mit spielerischen Aktionen und wichtigen Toren punkten. Chrissie, Lorenzo, Horst und Moni ergänzten die Wiesel und zeigten während Ihres Einsatzes super Leistungen. Nasi unterstützte von der Tribüne aus, er konnte leider nicht mitspielen.

Die Spiele in Kiel haben den Wiesel einen echten Schub gegeben, auch wenn man gemerkt hat, dass hier trotz der intensiven Vorbereitung, die Leistungen der Spieler, bedingt durch Aufregung ect. nicht zu 100% abgerufen werden konnten. Wir sind halt noch Neulinge und können den erfahrenen Teams noch nicht das Wasser reichen. Da wäre noch mehr gegangen, aber durch solche Turniere wachsen wir unglaublich zusammen, sind sich Trainerteam Jutta und Thorsten Wallenwein einig. Aber als Sieger dürfen sich die Wiesel durch ihr erfrischendes, engagiertes Auftreten trotzdem fühlen und mutierten im Laufe des Turniers zum absoluten Publikumsliebling.

Am Ende des erstmals ausgetragenen Turniers für Frauenmannschaften stand für das seit einem knappen Jahr bestehende S’MART Team, welches sich aus Spielerinnen der Wiesel und ihres Kooperationspartners Turnados zusammensetzte, der Gewinn der Bronzemedallie.
Auch hier wäre sicherlich mehr möglich gewesen, aber die Mädels, zeigten, dass auch Damenhandball für spannende und emotionale Momente sorgen kann. So erwähnte der Hallensprecher bei der Siegerehrung unter tobenden Applaus, dass Clara Ebbecke für ihn das emotional schönste Tor des gesamten Turniers geworfen habe. Aber auch Jasmin, Natascha und Moni überzeugten durch ihre Leistung und bekamen die Einladung zum Sichtungswochenende für das Nationalteam überreicht. Meike, die erst seit 2 Monaten das Tor verstärkt, überraschte mit Paraden und Julia verfehlte das Tor bei ihren gefährlichen Würfen nur knapp. Wir sind ja erst ganz am Anfang und haben die besten Voraussetzungen für die künftigen Spiele, berichteten Trainer Sebastian „Bombel“ Tröndle und Trainerin Jutta Wallenwein.

Freundschaften außerhalb des Spielfelds:

Der Aufenthalt in Kiel vom 13.-19.Mai anlässlich der Nationalen Spiele SO war für die Wiesel auch außerhalb der Handballhalle ein einmaliges Erlebnis. Zu unserem Busfahrer Roland, der uns zu den Spielen immer sicher chauffierte und unser größter Fan wurde ist ein dickes Freundschaftsband entstanden, auch unser Gastgeber Dirk Naeve, der auf seinem Hof in Sehestedt unseren 25 Spielern, Trainern und Betreuern eine herzliche Herberge gab und uns jeden Wunsch erfüllte haben wir tief in unser Herz geschlossen. Mit unseren Freunden den Turnados aus Durlach gab es einen gemeinsamen Ausflug ans Meer, eine Grill Aktion und zum Abschluss ein Karaoke Abend für uns alle. Bei diesen Aktionen hatten sämtliche Spielerinnen und Spieler eine riesige Freude und Freundschaften haben sich gefestigt. Für uns Trainer sind diese Momente immer am Schönsten!

Ein ganz herzliches Dankeschön an Steffi, Paddy und Markus für die Betreuung und Unterstützung unserer Wiesel.
Ein weiteres dickes Dankeschön an Katrin und Sandra Müller von Katrin&Sandra Photo and Film, für die professionelle Begleitung mit ihren überragenden Fotos. Die beiden haben für die Kiel Woche mit den Wiesel alle ihre Aufträge geblockt um dabei sein zu können und alle Momente in Bildern und Videos festzuhalten.
Die Wiesel schauen auf eine anstrengende, aber auch wunderschöne Woche in Kiel zurück und freuen sich auf viele weitere Turniere.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.