Damen der TSG Wiesloch gewinnen Kreispokal!

Am Gründonnerstag, dem 29. März, ging es in der Wieslocher Stadionhalle um den Titel des Pokalsiegers des Handballkreises Heidelberg – die Damen der TSG Wiesloch traten gegen den Verbandsligisten TV Dielheim an. In diesem Nachbarschaftsduell ging es nicht nur um den Kreispokal, sondern auch um die Qualifikation für die nächste Runde des Pokalwettbewerbs, die dann in der kommenden Saison ausgespielt wird.

Zwar war klar, dass der TV Dielheim die klassenschwächere Mannschaft darstellt, doch in Pokalspielen gelten andere Gesetze – in vergangenen Jahren konnte sich des Öfteren schon die Mannschaft aus der niedrigeren Liga durchsetzen. Somit gingen sowohl die beiden Mannschaften als auch die Zuschauer völlig unbefangen in das Spiel.

Die Wieslocher Damen gingen, angetrieben durch Trainer Frank Gerbershagen, hochmotiviert in die Partie und konnten gleich zu Beginn mit 3:0 in Führung gehen. Zwar konnten die Gäste immer wieder verkürzen, doch den TSG-Damen gelang es sich bis zur 15. Spielminute bereits mit 7 Toren abzusetzen (9:2). Durch die zwar offene aber gute Abwehrleistung kamen die Wieslocherinnen zu zahlreichen Ballgewinnen, die sie dann meist über schnelle Tempogegenstöße verwandelten. Lediglich die gute Gäste-Torhüterin verhinderte, dass der Vorsprung noch größer wurde. Dennoch konnte man bis zur Halbzeitpause mit weiteren 4 Toren davonziehen, mit einem Spielstand von 17:6 trennten sich somit die beiden Mannschaften zur Halbzeitpause.

Trotz der klaren Führung ließ Trainer Frank Gerbershagen nicht locker und forderte seine Mannschaft auf, in der zweiten Hälfte weiterhin konzentriert und diszipliniert zu agieren. Außerdem entschied sich Gerbershagen, in der zweiten Hälfte eine defensivere und kompaktere Abwehr zu spielen.

Nach Wiederanpfiff der Partie starteten die Wieslocherinnen, wie auch zu Beginn des Spiels, mit einem 3:0-Lauf und konnten so den Spielstand auf 20:6 erhöhen. Zwar kamen die Damen des TV Dielheim auch in der zweiten Hälfte zu dem ein oder anderen Torerfolg, doch die Gastgeberinnen konnten ihre Führung bis zum Spielende auf 19 Tore ausbauen. Erwähnenswert und erfreulich ist, dass sich in dieser Partie alle Spielerinnen der TSG Wiesloch in die Torschützenliste eintragen konnten.

Verdient gewann so die TSG Wiesloch mit einem Endstand von 35:16 den Pokal des Handballkreises Heidelberg und kann sich auf die nächste Pokalrunde freuen.

Die Mannschaft bedankt sich bei ihren zahlreichen Zuschauern und besonders dem Hallensprecher, die selbst am Gründonnerstag den Weg in die Wieslocher Stadionhalle fanden und für Endspiel-Stimmung sorgten.

Für die TSG spielten: Fiala (Tor), Klevenz (1), Lies (5), Schupp (2), Marischler (2), Rudolph (3), Hilgenhaus (4/1), Sauter (7/3), Strifler (4), Ruß (4), Ziegler (2), Hofstetter (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.