post

Kleiner Kader – hoher Sieg: Damen II gewinnen gegen den TSV Wieblingen

Am Samstagabend empfingen die Damen 1b den Tabellenletzten TSV Wieblingen zum letzten Spiel des Jahres in der Stadionhalle. Mit nur sieben Feldspielerinnen war die Bank zwar ziemlich dünn besetzt, nichtsdestotrotz wollte man die zwei Punkte unbedingt zuhause behalten.

Dieses Vorhaben konnte in den ersten Spielminuten aber leider nicht umgesetzt werden und man geriet zunächst mit 1:3 in Rückstand (5. Min). Zwar fingen die Wieslocherinnen sich dann ein wenig, aber viele technische Fehler und unsaubere Abschlüsse im Angriff sowie eine zu inkonsequente Abwehrarbeit führten dazu, dass es nach der Anfangsviertelstunde 6:6 stand. Dann schalteten die Gastgeberinnen aber einen Gang hoch und mit einem 4:0 Lauf konnte man sich erstmals etwas absetzten. Hinten bekam man das Spiel der Gäste mit zwei Kreisläuferinnen besser in den Griff und vorne wurde deutlich mehr Druck gemacht. Die vorzeitige Entscheidung fiel dann, als die Wieslocherinnen sieben Tore in Folge (unterbrochen durch die Halbzeitpause) erzielten und in der 37. Minute mit 19:8 Toren führten.

Bei Wieblingen schwanden nun merklich die Kräfte und Wiesloch entdeckte im Angriff das Werfen aus dem Rückraum für sich, sodass die Führung immer weiter ausgebaut werden konnte. Beim Stand von 32:15 war dann Schluss und die Wieslocher Damen konnten sich über den fünften Sieg in Folge freuen.
Nach der Winterpause trifft die TSG auf den direkten Tabellennachbarn TSV Steinsfurt, gegen die man sich in der Hinrunde noch geschlagen geben musste. Dementsprechend motiviert ist man, das Spiel zu gewinnen, und die Mannschaft möchte die spielfreien Wochen nutzen, um sich gut auf die Partie vorzubereiten.

Es spielten:
Tor: S. Hammerlindl, L. Butthof
Feld: F. Schichtel (3), P. Hünlich, S. Blum (6/3), L. Marischler (6), L. Schwalbach (7), V. Matic, J. Flender (10/1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.