La Décima – Wiesloch sichert sich Vizemeisterschaft: SG Heddesheim – TSG Wiesloch 28:33 (14:14)

Die ersten Herren der TSG Wiesloch konnten in ihrem letzten Liga-Spiel der Saison den Meister der Badenliga niederringen. Der zehnte Sieg in Folge besiegelt, neben dem ohnehin bereits lange sicheren Klassenerhalt, die Vizemeisterschaft und die damit verbundene Teilnahme an den Relegationsspielen.

Schon vor der Partie stand fest, dass die Gastgeber, aufgrund von temporären drei Punkten Vorsprung auf die TSG, Meister der Badenliga sind. Nachdem die Hausherren in heimischer Halle zum Meister gekürt wurden, startete man in die Partie. Die Vielzahl an Ehrungen schien die SG Müde gemacht zu haben, denn sie verschliefen den Start komplett. Die Wieslocher hingegen konterten ihren Gegner in den ersten fünf Minuten immer wieder aus und zogen somit vorzeitig auf drei Tore davon (3:0). Anschließend fand auch die Heddesheimer Mannschaft ins Spiel und hielt dagegen. In der 14. Minute konnte die Körner Sieben ihre Führung sogar um ein Tor erhöhen (8:4). Doch die Gastgeber kämpften sich zurück. Zwischenzeitlich stimmte die Absprache in der Wieslocher Abwehr nicht mehr und im Angriff verlor man wegen Passungenauigkeiten immer wieder den Ball. In der 23. Minute fiel der Ausgleich (10:10) und ab da an begann die Partie spannend zu werden. Man sah zwei Mannschaften die nicht ihr volles Potential ausschöpften und dem Gegner immer wieder Chancen zum Mitspielen ließen. Mit einem Unentschieden (14:14) trennte man sich zum Pausentee.

Nach dem Kabinengang bot sich zuerst kein anderes Bild. Bis zur 40. Minute konnte keine der Mannschaften das Spiel an sich reißen. Dann aber ging die TSG wieder mit zwei Zählern in Front und erhöhte kurze Zeit in Unterzahl auf vier (43. Minute, 23:19). Die Weinstädter hatten nun Blut geleckt und bauten ihre Führung bis in die 51. Minute noch einmal aus (28:22). Die restlichen zehn Minuten verwaltete das Team um das Trainerduo Körner/Bender seine Führung geschickt und konnte letztendlich beim Schlusspfiff zum 33:28 den zweiten Tabellenplatz und den zehnten Sieg in Folge feiern

Für die TSG spielten:
Tor: Ansmann, Böhler
Feld: Dörr (3), Dutzi, Ganshorn (2), van de Locht (3/2), B. Maier, Meudt (2), Ruß (5), F. Sauter (10), Tichelmann (1), Wagner (7)

Ausblick:
Auch wenn dies das letzte Liga Spiel der Saison war, geht es für die Weinstädter weiter. Der zweite Tabellenplatz berechtigt zur Teilnahme an den Relegationsspielen mit den Vizemeistern aus Nordbaden und Württemberg. In zwei Wochen darf die TSG dann gegen diese Gegner antreten und um die Aufstiegsspiele gegen den BWOL Kandidaten spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.