(wB) Schwer tat man sich gegen starke Gäste aus Nellingen: TSG Wiesloch – TV Nellingen 26:28 (13:13)

(sig) Die TSG Mädels starteten gut in die Partie gegen den TV Nellingen. Sie zogen direkt durch klasse Angriffsaktionen 3:0 in Führung und machten es den lang angereisten Mädels auch in der Abwehr schwer. Allerdings zog Nellingen schnell nach und konnte schließlich in der 8. Minute den Ausgleich zum 4:4 erzielen. Ab diesem Zeitpunkt war es ein ständiges Kopf an Kopfrennen zwischen den in der Tabelle hochplatzierten Mannschaften. Und so ging es auch mit einem 13:13 in die wohltuende Halbzeitpause.

Mit dem Anpfiff der zweiten Halbzeit schien es ein wie in der ersten Halbzeit weiterlaufendes Spiel zu geben. Doch ab der 28. Minute zogen die Spielerinnen des TV Nellingen, bedingt durch mangelnde Abwehrleistung der TSGlerinnen und den daraus folgenden freien Würfen aufs Tor, mit zwei Toren davon. Auch im Angriff wurde das Spiel der Gastgeber immer hektischer und undurchdachter, besonders bei den Abschlüssen aufs Tor. Die Mädels verschenkten durch unkonzentrierte Abschlüsse oft gute Torchancen. Durch wichtige 7-Meter-Tore von Elena Winnewisser (7 von 8 sicher verwandelt) blieben die Wieslocherinnen Nellingen dicht auf den Fersen. Leider konnten die Mädels aus Wiesloch eine doppelte 2-Minuten-Strafe gegen den Gegner in der 39. Minute nicht für sich nutzen und blieben weiterhin mit einem Rückstand von 2 Toren zurück. In der 47. und 48. Minute setzten sich der TV Nellingen gar noch mit 3 Toren ab. Ab diesem Zeitpunkt lief das Spiel nur noch 2 Minuten und wurde durch eine letzte Auszeit vom Gegner unterbrochen. Nun gingen die Wieslocherinnen in die offene Manndeckung über und kämpften um jeden Ball. Die Mädels liefen noch einmal auf Hochtouren und holten sogar durch einen weiteren hart erkämpften 7-Meter wieder bis auf ein Tor auf. Diese Mannschaftsleistung der letzten Minuten hätte man sich über das gesamte Spiel gewünscht, dann hätte man die Punkte gegen den TV Nellingen vielleicht zu Hause behalten können. Am Ende reichte es allerdings wegen erneut vieler liegen gebliebener Torchancen nicht mehr zum Sieg für die TSG Wiesloch. Das Spiel endete schließlich mit einem 26:28.

Nun mussten die Wieslocher Elfen bereits die zweiten 2 Punkte hergeben, was sie allerdings nur stärker macht. Somit werden sie auch nächste Woche wieder mit hoher Konzentration und Motivation in die Partie zu Hause gegen Freiburg gehen. Natürlich auch wieder mit unseren immer treuen Fans, die in jeder Lage zu uns stehen und uns Motivation schenken. Danke dafür. Wir erwarten euch auch nächsten Sonntag um 16 Uhr in der Stadionhalle mit voller Lautstärke.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.