post

Badenliga Herren: TSG Wiesloch – TSV Viernheim 22:27 (9:13)

Das vierte Spiel in Folge verlor die TSG Wiesloch am vergangenen Samstag zu Hause gegen den TSV Viernheim mit 22:27 (9:13). Dabei sah es nach 25 gespielten ganz und gar nicht aus. Im Vergleich zu den Niederlagen gegen Hardheim, Knielingen und Heddesheim nahm die TSG von Anfang an am Spielgeschehen Teil und nicht wie zuletzt ab der zweiten Spielhälfte. So gestaltete sich die Anfangsviertelstunde ausgleichen (4:4), ehe der TSV Viernheim mit einem 0:3 lauf das Trainerduo Peitz/Bender zu einer Auszeit zwang. In dieser Phase des Spiels macht man zu viele technische Fehler und konnte sich für eine gute Abwehrarbeit nicht belohnen. Die TSG fing sich wieder und konnte in der 25. Minute beim 8:9 den Anschluss wieder herstellen, jedoch gelang der TSG bedingt durch eine doppelte Unterzahl nur noch ein weiteres Tor (9:13). Mit vier Toren Rückstand ging es in die Halbzeitpause und nicht wie die letzten drei Mal mit schon mind. 18 Gegentreffern, sodass in Durchgang zwei noch alles möglich war.

Im zweiten Spielabschnitt vergab die TSG einige gute Torchancen oder schloss den Angriff mit einer Halbchance und somit zu früh ab. Die TSG kam so nicht näher als auf drei Tore heran (17:20; 22:25). Letztendlich gewann der TSV Viernheim mit 22:27. Am kommenden Wochenende gastiert die TSG bei der HG Oftersheim/Schwetzingen 2, die mit einem Punkt mehr zwei Plätze vor der TSG in der Tabelle rangiert. ES wird also ein Richtungsweisendes Spiel wo es für die TSG hingeht.

Für die TSG spielten:
Tor: S. Sauter, Haubrok
Feld: Ruß, N. Maier (5), Olbrich (4), Schira, Marischler, B. Maier, Ebbecke (2), Dutzi (4), M. Sauter, F. Sauter (2), van de Locht (4/3), Leitner (1)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.